Sind Sie bereit …

… für Online-Fortbildungen und Videokonferenzen?

Internetverbindung zu Hause

Wir nehmen meistens zu Hause an Online-Fortbildungen teil. Wie „stark“ ist Ihre DSL-Vebindung?

Prüfen Sie doch einmal hier: www.wieistmeineip.de (Sie brauchen die detaillierten Angaben zum Anbieter nicht zu machen …)

dann wieder auf

Es könnte so aussehen:

Erst kommt ein Balkendiagramm, dann die Zusammenfassung. Hier sind es 101751 kbit pro sec also etwa 100 MBit – prima. TIPP Mindestens 50 MBit sollte man haben, damit es bei Videokonferenzen nicht ruckelt. Der Preisunterschied zwischen 50 und 100 MBit ist meist gering bei den Anbietern. Ändern Sie Ihren Vertrag …

Kabel statt WLan

Wenn Ihr Laptop über WLan an der Videokonfernez teilnimmt, suchen Sie nach einer Möglichkeit, es per Kabel am Router anzuschließen. Da ist die Verbindung schneller und stabiler.

Endgerät

Viele Lehrkräfte arbeiten mittlerweile nur noch mit einem Laptop. Das sollte dann ein aktuelles Gerät sein. Schnelle SSD-Festplatten haben die meisten. Wer braucht noch ein DVD-Laufwerk? Ein Touchscreen erleichtert die Arbeit (Ersetzt oft die Maus!) – muss aber nicht sein (Preis!). Wie groß … Lesebrille ; ) , Gewicht? Mitnehmen …? 1000 Fragen …

Kamera

In Laptops sind Kameras eingebaut – in teuren meist bessere, als in billigen. Bei PC kauft man sich eine Webcam dazu, die per USB angeschlossen wird. Eine Webcam für 20 € mag noch ein akzeptables Bild bringen – spätestens das eingebaute Mikro ist nicht akzeptabel.

Mikro

Am Laptop werden in der Regel die eingebaute Kamera und das eingebaute Mikro verwendet. Bessere Ergebnisse (Sprachverständlichkeit) erhält man mit externen USB-Mikrofonen für ca 60 bis 150 €. In guten Webcams, die man auch am Laptops nutzen kann, sind oft auch gute Mikros eingebaut.

Zweiter Bildschirm

Am PC hat man einen Monitor, genau wie am Laptop. An beiden Geräten kann man leicht einen zweiten Montor anschließen, der nicht „high-class“ sein muss. Bei der Videokonferenz kann man leichter den zweiten Bildschirm „teilen“, man kann dort ein anderes Dokument öffnen (Bildschirm 2) und trotzdem alle Videoteilnehmer/-innen im Blick behalten (Bildschirm 1). Auf einem Bildschirm kontrolliert man die Lernplattformansicht als Schüler/-in, auf dem anderen erstellt man Materialien …

Arbeitsplatz für Videokonferenzen

Kennen Sie das auch? Die Teilnehmer/-innen einer Videokonferenz schauen von oben schräg in die Laptopkamera, im Hintergrund die Zimmerdecke … Legen Sie doch ein paar Bücher unter das Laptop, dann sitzen Sie besser und schauen gerade hinein in die Kamera.

Für einen Arbeitsplatz mit Laptop an Stelle eines PC (Tower, Desktop) ist schon zu überlegen, ob man einen großen Bildschirm anschließt (per HDMI-Kabel) und eine extra Tastatur, weil es auch von der Sitzhaltung und der Ergonomie besser ist.

„Wie geht das? Wo finde ich Anleitungen?“

Viele Anleitungen zum Einsatz digitlaer Medien im (Fern-) Unterricht finden Sie bei www.verbund2.de bei Onlinefortbildungen. In den sozialen Netzwerken wie Twitter gibt es viele Veranstaltungshinweise. Beim Googeln finden Sie auch kommerzielle Anbieter, die aber auch teilweise kostenfreie Online-Fortbildungen anbieten, die Sie nicht „live“, sondern Schritt-für-Schritt in Ihrem Tempo ansehen können.

Die Regionale Fortbilung bietet einzelne Online-Fortbildungen an, aber auch schulinterne Workshops -insbesondere für die „Multiplikator/-innen“ an Ihren Schulen, die das Wissen dann wieder „zwischendurch“ an die Kolleg/-innen weitergeben.

[TSe 20.2.2021]

Bilder von freeicons.io: Monitor Ray Dev; Laptop fasil; Kamera Icon king1; Mikro Mas Dhimas;

image_pdfimage_print