OnlineFortbildungen » Lernplattformen im Präsenzunterricht nutzen

Fortbildungsbaustein:

Lernplattformen im Präsenzunterricht nutzen

Eine Ideensammlung, wie man Lernplattform im Präsenzunterricht, Schuljahr 2021/22, weiter nutzen kann. An diesem Text wird noch gearbeitet (Aug 2021) (Bild: flaticon)

(Lernraum-Berlin, HPI-Cloud, MS-Teams, ITS-Learning …).
(Diese Sammlung entstand im wesentlichen mit Hilfe des Kollegiums der Maria-Montessori-GS.)

Einige Stichworte dabei sind …

Förderung Forderung Differenzierung Angebote

Den wöchentlichen Arbeitsplan/Wochenplan online zur Verfügung stellen (einfach als PDF-Datei zum Nachlesen).

Arbeitsplan/Wochenplan

Den wöchentlichen Arbeitsplan/Wochenplan online zur Verfügung stellen (einfach als PDF-Datei zum Nachlesen). Die Eltern können das Lernen mit-planen mit ihrem Kind.

Arbeiten mit Videos

Erklärvideos zum Vorbereiten und Nachbereiten zur Verfügung stellen. Selbst erstellte und fertige (Lehrer Schmidt , andere bei Youtube, Mediatheken …).

www.lehrer-schmidt.de
www.mmgkinderseite.de erklär …
www mediathek

Vorhandene Abos der Schule nutzen: Sofatutor-Videos können verlinkt werden, Videos der FWU-Mediathek und z. B. auch der bibox können für SuS verlinkt werden.

…fwu-mediathek.de
www.bibox.schule
www.sofatutor.de

Eine Online-Stunde als Förderstunde ist vielleicht möglich. Das kennen viele SuS aus der Lockdown-Zeit.

Fördern und Fordern

Auf einer Lernplattform kann man parallel unterstützende Angebote zum FÖRDERN und herausforderne Angebote zum FORDERN einstellen. Die SuS nutzen, was sie brauchen.

Wochenaufgaben parallel zum Präsenzunterricht

Vorlesezeit – Entweder live in einer Videokonferenz oder in einem selbst erstellten Video ein Buch vorlesen.

TIPP: Es wird mehrmals wöchentlich kapitelweise vorgelesen. Das Sprachniveau wird der Lerngruppe angepasst. (Achtung beim Urheberrecht, bitte nicht einscannen).

SuS, die zeitweise nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, können sich über den Unterricht informieren, Aufgaben bearbeiten und Lösungen abgeben.

Förder-/Fordermaterialien müssen nicht alle immer für alle ausgedruckt werden. Oft reicht es, Texte vom Bildschirm abzulesen, vorzulesen, abzuschreiben, Buchstaben nachzuschreiben, Schaubilder abzuzeichnen …

Auf Nachfrage bei Online-Angeboten wie z. B. „Grundschulkönig“ dürfen Online-Arbeitsblätter auch (teilweise) in passwortgeschützten Lernplattformen genutzt werden.

„Ähm, Entschuldigung, mein Kind hat kein Ipad oder Laptop …!“

Wir unterstützen Familien nach und nach dabei, digitale Endgeräte für die SuS anzuschaffen. Ipads vom Senat können über die Schule ausgeliehen werden. Wir beraten bei der Anschaffung von Geräten (siehe: www.MMGKinderseite.de)

Sich nicht überfordern als Lehrkraft …

Für die Arbeit mit der Lernplattform Arbeitszeiten absprechen und einhalten: Privatzeit und Arbeitszeit fließen noch mehr ineinander, wenn nun während der Unterrichtsvorbereitung auf der Lernplattform auch noch SuS spontan antworten … (Sonntagabend …)

TIPP: Neue Beiträge und Aufgaben zunächst verborgen schreiben und erst zum Wochentag freigeben (kann man oft zeitgesteuert machen).
Wochenende = Lehrer/-in offline

Anstatt das Gefühl zu haben, tagesaktuell jeden Tag die Lernplattform pflegen zu müssen, kann man Standardaufgaben z. B. nur am Wochenanfang einstellen.

Mathe: Grundrechenarten, Video zur Arbeit mit dem Zirkel, Formen …
Deutsch: Wortarten, Zeitformen, Groß- und Kleinschreibung, Wortfelder, Wortfamilien, Vor- und Nachsilben, Satzzeichen …

Z. B. Lernvideos und – präsentation zu Standardthemen (Grundrechenarten, Wortarten …) können einmalig für das ganze Halbjahr oder für eine Unterrichtseinheit/ein Thema eingestellt werden.

Z. B. zu immer wiederkehrenden Themen in JüL, Sachunterricht, NaWi können Kurse arbeitsteilig vorbereitet und wiederverwendet werden.

NaWi: Der Mensch …
Sachunterricht: Tiere im Winter, Der Wald, Die Planeten …

Gremienarbeit

Fachkonferenzen können wechselnd mal präsent und mal online stattfinden. Das spart Fahrwege und erleichtert zeitliche Absprachen. Präsenztreffen sind wichtig für gute Kommunikation – Online-Treffen für konkrete effektive Absprachen auch kurzfristig.

BBB nutzen und methodisch gestalten mit Umfragen und externen Tools

Dienstbesprechungen können teilweise online stattfinden. Abstimmungen sind möglich, müssen aber gut vorbereitet und geplant werden.

[Bilder: Frau – openmoji.org; HIntergrundblau: c5dbed]

[Text: T. Seidel Juli/ Aug 2021]

image_pdfimage_print